Das ehemalige Freizeitheim wird zur Mehrzweckschießhalle für die Bogen- und die Luftgewehrschützen umgebaut

Die Ortsgemeinde Oberotterbach stellt das ehemalige Freizeitheim der Schützengilde Erzental zur Verfügung

Die Evangelische Kirchengemeinde Karlsruhe hat ihren Pachtvertrag mit der Ortsgemeinde Oberotterbach zum 31.12.2019 beendet und das Gebäude an die Ortsgemeinde übergeben. Nach einer Tauglichkeitsprüfung hat der Vorstand der Schützengilde beschlossen das Gebäude pachtweise von der Gemeinde zu übernehmen und es zu Vereinszwecken umzubauen. Die Innnenwände, soweit sie keine Tragfunktion haben, werden ausgebaut und so eine Mehrzweckschießhalle geschaffen. Es können bis zu acht digitale Schießstände für die Luftgewehr- bzw. Luftpistoleschützen eingebaut werden. Weil bei den digitalen Schießständen keine Seilzüge für die Schießscheiben mehr gebraucht werden, entsteht eine freie Halle, die von den Bogenschützen für ihr Krafttraining in der kälteren Jahreszeit genutzt werden kann.

Bis dahin sind einige Arbeiten von unseren Mitgliedern in Eigenleistung zu erbringen, aber auch Fachfirmen müssen tätig werden. Zur Einrichtung der Schießstände wollen wir den Haupteingang verlegen. Es ist schon einiges getan: Die Stromversorgung ist auf Erdkabel umgestellt, die Innenwände sind weitgehend ausgebaut, die Gasheizung ist installiert und das Leerrohr für den Breitband-Internetanschluss ist verlegt, denn die Elektronik der Schießstände soll über W-Lan eingerichtet werden. Allerdings muss die Einrichtung der Schießstände für Luftdruckwaffen noch hinausgeschoben werden, damit in der Zwischenzeit die Vereinskasse wieder aufgefüllt werden kann. 

Also, liebe Mitglieder, frohen Mutes an die Arbeit! Wenn viele Hände zupacken wird das Werk gelingen.

Wolfgang Faber, OSM